Das Unternehmen

Das Unternehmen

Als Teil der starken JUNIOR Firmengruppe haben wir uns seit Anfang der 70-er Jahre auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen, marktführenden Gerüstsystemen spezialisiert.

 

Positive Entwicklung entgegen dem Branchentrend

MJ-Gerüst GmbH wächst im dritten Jahr in Folge

Am 24. und 25.03.2006 hat die MJ-Gerüst GmbH die europäischen Gerüstbauer zu zwei Informationstagen nach Plettenberg eingeladen. Mehr als 500 Besucher aus 11 Ländern folgten der Einladung. Eine eindrucksvolle Bestätigung für die erfolgreiche Entwicklung, die MJ in den letzten Jahren verzeichnet.

Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältig. MJ produziert und liefert bereits seit Anfang der 70-er Jahre hochwertige, marktführende Gerüstsysteme. Dabei besteht die Firmenphilosophie nicht in der Neuentwicklung von Systemen, sondern in der Verbesserung der Gesamtleistung. Heute vertreibt das Unternehmen als einziger deutscher Gerüsthersteller Gerüstsysteme, die kompatibel zu bestimmten Systemen der Firmen plettac, Layher und RUX sind.

Aktuelle Vertriebszahlen
Ganz entscheidend für die positive Entwicklung ist die intensive Bearbeitung der europäischen Märkte seit 2000. In dieser Zeit konnte der Exportanteil von 3% auf 58% gesteigert werden. Das wirkt sich natürlich auf die Umsatzentwicklung aus. So konnte der Umsatz im Jahr 2005 gegenüber dem Vorjahr um annähernd 30% gesteigert werden. Auch in diesem Jahr setzt sich der positive Trend fort. Zu Ende des I. Quartals 2006 verzeichnet MJ trotz des heftigen Winters eine Umsatzsteigerung von 20% gegenüber dem gleichen Quartal in 2005.

Der Schlüssel zum Erfolg
Die MJ-Gerüst GmbH ist ein gutes Beispiel dafür, dass der Erfolg eines Unternehmens nur zum Teil von den Produkten oder Dienstleistungen abhängt. Service und kundenorientierte Strukturen sind meistens viel wichtiger. „Wir versetzen uns bei unseren Überlegungen in die Lage der Gerüstbauer“ sagt Vertriebsleiter und Prokurist Roger Mohn. „Wenn wir wissen, was die Gerüstbauer von uns erwarten, wissen wir auch, was wir zu tun haben“, so der Vertriebsleiter weiter.

In die Praxis umgesetzt heißt das Aufrechterhaltung der Lieferfähigkeit, kurze, schnelle Entscheidungswege, anstelle von „Formularbürokratie“, Einhaltung der vereinbarten Termine, intensive Kontaktpflege und Besuche beim Kunden, Ausbildung der Mitarbeiter und Schaffung von Zusatznutzen.

Einen besonderen Service bietet MJ mit dem 3-4 Mal jährlich erscheinenden MJournal. Hier findet der interessierte Gerüstbauer neben MJ-spezifischen Themen wichtige Nachrichten aus Politik und Wirtschaft, Sicherheitsthemen, neue Gesetze und Normen, Trends im Gerüstbau, Kurzmeldungen, die neue Reihe „Marketing für kleine und mittlere Unternehmen“ und vieles mehr, alles speziell auf die Zielgruppe der Gerüstbauer zugeschnitten.

Auch das Internet spielt bei MJ eine große Rolle. In den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch werden hier aktuelle Informationen rund um MJ und den Gerüstbau, wichtige Kontaktdaten und täglich aktuell die neuesten MJ-Gebrauchtbestände zur Verfügung gestellt. Bestellungen können direkt online durchgeführt werden.

Investitionen in zufriedene Kunden
Pünktlich zu den Informationstagen wurde die Zertifizierung nach der international gültigen Qualitätsnorm DIN EN ISO 9001:2000 erteilt. Sicherung von Qualitätsstandards zur Erreichung einer kontinuierlich hohen Fertigungsqualität und die weitere Erhöhung der Kundenzufriedenheit, das waren für die MJ-Gerüst GmbH die wesentlichen Motive für die Zertifizierung. Eine weitere, wichtige Investition in 2006 wird die Erweiterung der Lagerkapazitäten um 4.000 qm am Standort Plettenberg sein. Mit dieser zusätzlichen Fläche, von der Teile überdacht werden, verbessert MJ die ohnehin sehr gute Lieferfähigkeit. „Die vielen Gespräche mit Gerüstbauern haben gezeigt, dass kurzfristige Lieferfähigkeit die größte Erwartung ist, die diese an Ihren Lieferanten haben. Dem wollten wir mit dieser Entscheidung Rechnung tragen“, sagt der Vertriebsleiter.