Das Unternehmen

Das Unternehmen

Als Teil der starken JUNIOR Firmengruppe haben wir uns seit Anfang der 70-er Jahre auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen, marktführenden Gerüstsystemen spezialisiert.

 

MJ-Kederdach mit außergewöhnlicher Konstruktion

Mehr als 3.500 m2 überdacht

Selten gibt es ein Projekt, bei dem die Vorteile eines Keder-Dachsystems so deutlich zum Tragen kommen, wie bei der Flachdachsanierung eines Schulgebäudes im dänischen Helsinge, 50 km nördlich von Kopenhagen. Geringes Gewicht aufgrund des großen Anteils an Alu-Gitterträgern, Dichtheit trotz Windkräften, Regen und Schnee in den Wintermonaten und nicht zuletzt der Preis, der bei dem MJ- Kederdach wesentlich günstiger ausfällt, als bei vielen anderen Dach-Systemen.

Aber nicht nur das eingesetzte Material ist wichtig. Den größten Anteil am Gelingen hat das ausführende Gerüstbauunternehmen, in diesem Fall die Firma Tårnby Stilladser A/S aus Kastrup, Dänemark. Dem Mut des Inhabers Jens Rohrdahl und dem Know-how seines Teams ist es zu verdanken, dass das MJ-Kederdach hier so erfolgreich zum Einsatz kommt. Neben der Tårnby Stilladser A/S wurden mehrere Firmen im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung angefragt, aber viele waren den Anforderungen im Zusammenhang mit dem 75 m x 50 m großen Flachdach nicht gewachsen und verzichteten auf eine Angebotsabgabe.

Insgesamt wurden bei dem Projekt ca. 1.700m 45-er Alu-Gitterträger, 150 m 75-er Schwerlastgitterträger, 4.000 m2 Kederplane, 450 Aussteifungsrahmen – eine Sonderkonstruktion der MJ-Gerüst GmbH – eine größere Menge Stahl- und Alurohre sowie Kupplungen eingesetzt. Als Neumaterial lieferte die MJ-Gerüst GmbH aus Plettenberg die kompletten Kederplanen, die Aussteifungsrahmen sowie den Großteil der eingesetzten Alu-Gitterträger.

Die gesamte Breite des Flachdachs beträgt ca. 50 m. Zur Überbrückung wurden zwei Kederdachkonstruktionen mit einer Spannweite von jeweils 25 m und einer Länge von 75 m aufgebaut. Die beiden Kederdächer wurden längsseitig an einem das Gebäude umlaufenden Rahmengerüstsystem, das u.a. aus dem MJ UNI CONNECT 70 besteht, befestigt. In der Mitte des Flachdachs wurden die beiden Kederdächer an einem auf dem Flachdach errichteten 70-er Rahmengerüst mit vertikal verlaufenden 75-er Schwerlastgitterträgern aufgestützt. Diese Konstruktion hat mehrere Funktionen. Neben der Lastaufnahme dient sie als Regenrinne, um den Ablauf der winterlichen Niederschläge sicher zu stellen, weiterhin muss die Schwerlastgitterträger-/Gerüstkonstruktion in der Lage sein, die Fläche zu überbrücken, auf der gerade gearbeitet wird.

Die einzelnen Dachelemente wurden am Boden vormontiert und mittels Kran aufgesetzt. Danach erfolgte der Einbau und die Befestigung der Kederplanen. Im letzten Arbeitsschritt wurde das Gerüst abgeplant. Um der gesamten Konstruktion einen sicheren Halt zu verschaffen, wurde das Gerüst zusätzlich mit Betonelementen ballastiert,

Das Dachsystem wurde ausgeschrieben, um über den gesamten Winter die Sanierungsarbeiten am Gebäudedach ohne Arbeitsunterbrechung durchführen zu können. Der Aufbau erfolgte je nach Arbeitsabschnitt mit 3-6 Personen, von Ende November bis Mitte Januar. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Dach Ende April/ Anfang Mai wieder demontiert.

Die große Spannweite des MJ-Kederdachs stellte besondere Anforderungen an das Montageteam. Die einzelnen Dachelemente wurden am Boden vormontiert und mittels Kran endmontiert.