Das Unternehmen

Das Unternehmen

Als Teil der starken JUNIOR Firmengruppe haben wir uns seit Anfang der 70-er Jahre auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen, marktführenden Gerüstsystemen spezialisiert.

 

Das Großherzogtum Luxemburg

Ein Paradies nicht nur für Finanzangelegenheiten sondern auch für MJ-Gerüste

Die langjährige Partnerschaft mit dem Gerüstbauunternehmen ECT macht es möglich.

Mit einer Fläche von 2.586 km² ist Luxemburg der zweitkleinste Staat der Europäischen Union, 14 km² größer als das Saarland. Wirtschaftlich gesehen gehört Luxemburg aber zu den Großen. Nach dem Vatikan besitzt Luxemburg das zweithöchste Pro-Kopf-Einkommen der Welt. Das Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner beträgt 65.900 US-Dollar. Das ist rund das 2,5-fache zum durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommen in der EU.

Es geht Ihnen also gut, den Luxemburgern. Das sieht man auch, wenn man dem Großherzogtum einen Besuch abstattet. Und wenn es einem Land gut geht, dann blüht auch die Bauwirtschaft. Angetrieben wird sie in Luxemburg von Investitionen der größten Wirtschaftsmacht des Landes, den Banken sowie Erweiterungsmaßnahmen und der Renovierung zahlreicher Gebäude der EU- Verwaltung. Luxemburg gilt neben Brüssel und Straßburg als dritter Regierungssitz der Europäischen Union.

Diese positiven Rahmenbedingungen waren einer der Gründe warum Marc Herkes sich vor 15 Jahren dazu entschloss, ein Gerüstbau-Unternehmen in Luxemburg zu gründen. Natürlich wollte der Luxemburger aber auch in seiner Heimat bleiben, nachdem er über 10 Jahre bei Mannesmann von der Pike auf Gerüstbau gelernt hatte. Als er im Vorfeld der Mannesmann-Übernahme durch Vodafone erkannte, dass die Sparte Gerüstbau im neuen Konzern keine Zukunft haben wird, wurde der Entschluss gefasst – die Gründung der Entreprise de Constructions Tubulaires s.à.r.l mit Sitz in Luxemburg. Der Schritt in die Selbstständigkeit war die konsequente Entscheidung eines Mannes, der weiß was er kann und welche Chancen sich daraus ergeben.

Der Kontakt zur MJ-Gerüst GmbH und dem für Luxemburg zuständigen MJ- Gebietsverkaufsleiter Andreas Traczuk bestand schon zu Mannesmann-Zeiten. Ein Kontakt, der sich aufgrund der sehr guten Betreuung und der Zuverlässigkeit Andreas Traczuks zu einer Freundschaft entwickelt hat. So gab es für Marc Herkes auch überhaupt keine Gründe, bei einem anderen Gerüsthersteller seine Gerüste zu beziehen, als bei MJ in Plettenberg. „Ich habe mit MJ in all den Jahren nur gute Erfahrungen gemacht“, so Marc Herkes im Gespräch. „Sowohl die Produktqualität, aber auch der Service hat bei MJ immer gestimmt. Als expandierendes, junges Gerüstbau-Unternehmen wurde ich von MJ immer unterstützt. Schnelle und unbürokratische Entscheidungen sowie die hohe Lieferfähigkeit von MJ haben mir damals wie heute sehr oft geholfen.“

Die Entreprise de Constructions Tubulaires s.à.r.l verfügt heute über einen Gerüstbestand von 140.000 qm MJ UNI 70/100 sowie diverses, systemfreies Gerüstzubehör. In dem Unternehmen arbeiten 19 Personen, davon 3 in der Verwaltung und 16 Gerüstbauer.