Das Unternehmen

Das Unternehmen

Als Teil der starken JUNIOR Firmengruppe haben wir uns seit Anfang der 70-er Jahre auf die Produktion und den Vertrieb von hochwertigen, marktführenden Gerüstsystemen spezialisiert.

 

200 Millionen Investitionssumme

MJ-Gerüstsysteme bei imposantem Klinikneubau im Einsatz

Im Nord-Osten Berlins, in Berlin-Buch, entsteht derzeit einer der größten privat finanzierten Krankenhausbauten Deutschlands. Der Klinikneubau wird sich über eine Fläche von etwa vier Fußballfeldern (300 x 100 Meter) erstrecken und eine Kapazität von 1000 Betten aufweisen. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt 200 Millionen Euro und wird ohne Fördermittel durch die Helios Kliniken GmbH, mit Firmensitz in Fulda, getragen. Helios ist einer der großen privaten Träger von Akutkliniken in Deutschland und Österreich. Derzeit gehören zum Konzern 24 Kliniken, in denen 18.000 Mitarbeiter beschäftigt werden. Die Gesamtkapazität beträgt 9.000 Betten, jährlich werden 310.000 Patienten stationär behandelt.

Generalunternehmer für dieses Projekt sind die TMK Architekten, ein Unternehmen, das sich seit 40 Jahren auf die Errichtung von Gesundheitsbauten spezialisiert hat. Mit der Berliner Niederlassung der TMK Architekten arbeitet das renommierte Berliner Gerüstbauunternehmen Neumann Gerüstbau GmbH aus Berlin-Weißensee bereits seit mehr als 5 Jahren zusammen. Auch bei diesem Projekt, das öffentlich ausgeschrieben wurde, erhielt Neumann den Zuschlag. Im Oktober 2004 begannen die Gerüstbauarbeiten, die sich bis Ende 2006 erstrecken.

Um einen optimalen Baufortschritt sicherzustellen, ist das Gebäude von allen Seiten komplett eingerüstet. Zum Einsatz kommt u.a. das Gerüstsystem MJ-UNI 100 aus dem Bestand des Berliner Gerüstbauunternehmens. In Teilbereichen werden auch 70-er Gerüste eingesetzt. „In der Spitze werden bei diesem Projekt 25000 qm Gerüste errichtet“, berichtet Nils Müller, der als Bauleiter die Gerüstarbeiten überwacht. Bis zu sieben Gerüstbauer sind täglich auf der Baustelle beschäftigt, um die Gerüste im Zuge des Baufortschritts auf- und abzubauen. Die hohe Qualität der MJ-UNI-Systemgerüste basiert auf der optimalen ergonomischen Konstruktion, den langlebigen Materialeigenschaften und der Montagelogik, die Montagefehler praktisch ausschließt. Das komplette Neumaterial, das Neumann zur Aufstockung des vorhandenen Gerüstbestandes für dieses Projekt benötigte, kam von der MJ-Gerüst GmbH aus Plettenberg, die in Eberswalde ein Auslieferungslager betreibt.

Mit dem Neubau, der sich denkmalgerecht der Umgebung anpasst, verbindet die Helios Kliniken GmbH Historie und Moderne. So hat das Unternehmen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Neubau drei denkmalgeschützte Gebäude erworben und zwei davon bereits außen (Dächer, Fassaden, Fenster) für etwa 8 Millionen Euro saniert. Diese Gebäude wird Helios für die medizinische Versorgung nutzen.